Bebilderter Beitrag zu Leonhard Bleyers Blderserie zur Kleidung und Uniformen in Regensburg in den Jahren 1780 bis 1820.

Der Name Leonhard Bleyer sagt heute keinem was, seine aus etwa 240 Bildern bestehende Serie kleinformatiger aquarellierter Bleistiftzeichnungen (etwas DIN A5 groß) ist nur in kleinen Teilen in Fachartikeln zur Uniformkunde publiziert - was schade ist, da sie doch eine spannende Quelle zur Entwicklung der militärischen wie auch zivilen Kleidung in Regensbur in den Jahren 1780-1820 darstellt.

Über den Künstler selbst wissen wir relativ wenig. Leonhard Bleyer wurde im Jahr 1758 geboren und diente bis 1802 im Regensburger Stadtmilitär, zuletzt im Rand eines Feldwebels. Von 1802 bis 1810 hatte er den gleichen Rand in der Vagantenkompanie des primatischen Fürstentums inne - nach dem Zerfall des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wurde Regensburg unter Fürstprimas Carl Theodor von Dalberg Teil des Fürstbistums Frankfurt und somit Teil des Rheinbundes. Bleyers Karriere beim Militär endete 1810, als Regensburg an das Königreich Bayern ageschlossen wurde und die primatischen Truppen, und somit seine Vagantenkompanie, aufgelöst und die Soldaten pensioniert wurden. Über sein weiteres Leben ist nichts bekannt, lediglich noch, daß er verheiratet war, 4 Kinder hatte und bis mind. 1822 lebte. Aus diesem Jahr stammt ein erhaltener amtlicher Familienbogen, der diese Daten enthält.

 

Unter seinem Selbstbildnis in der Serie steht nur "Bleyer Leonhard Stadt Soldat hat diese Bildnüsse gemahlen und gezeichnet Ao 1821". Mit 1821 können wir als das Jahr der Abschliessung der Serie festsetzen. Da viele Zeichnungen aber Personen darstellen, die zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben waren, können wir annehmen, daß einige der Bilder bereits deutlich früher entstanden sind, oder 1821 nach älteren Skizzen sozusagen in Reinform gebracht wurden. Bleyer wertete wohl auch ältere Quellen für seine Bilder aus, dies wird aus den Unterschriften einiger Bilder wie auch aus den erläuternden Texten dazu erkennbar; viele der Bilder sind noch etxra kurz kommentiert, z.B.mit dem Enstehungsdatum einer neuen Militäreinheit.

 Hier nun einige Beispiele für die Bilder Bleyers. Herzlichen Dank nochmal an das Hist, Museum Regensburg für die Erlaubnis der Veröffenltichung der Bilder, hier und in kommenden Artikeln.

 

Militär

Eine kleine Auswahl aus Bleyers Uniformbildern, eher konzentriert auf das Regensburger Stadtmilitär. Die kursiv dargestellten Beschreibungen stammen vom Leonhard Bleyer selbst.

1. "Wahre Abbildung eines Regensburger Soldatenw ie sie A0 1780 aussahen"

2. "Infanterie Offizier 1801"

3. "Ein Gemeiner von der Primadischen Infanterie 1802"

4. "Hr. Hauptmann Boessner" Johann Wilhelm Boessner warum 1770 Oberleutnant der Regensburger Truppen, ab 1789 der Stadthauptmann der etwa 200 Stadtsoldaten in Regensburg. Er mußte 1797 nach einer durch Prügelstrafen ausgelösten Rebellion zurücktreten.

5. "Ein Fürst Primasischer Pondoner"

6. "Ein Offizier von der Wahlenwache 1808"

7. "Ein K. Baierischer Soldat Ao 1797". Ein bayerischer Soldat aus der Zeit des Kurfürstentums, in der Rumford-Uniform.

8. "Ein K. Baierischer Gensdarm zu Fuß". Hier sreht das "K" für "königlich"; die Gendarmenabteilungen wurden 1817 gegründet.

 

Zivilpersonen

Hier einige Bilder von Zivilpersonen, die Bleyer dargestellt hat; wir haben uns - eher unser Darstellung angemessen - bei der kleinen Auswahl hier eher auf die arbeitende Bevölkerung konzentriert. Auch hier stammen die kursiv dargestellten Beschreibungen vom Leonhard Bleyer.

1. Privilegiertes Bettelweib 1802. "Ein Priviligirtes Bettel=Weib von Regensburg mit den bleietnen Zeichen auf den Hut worauf die Schlüssel gepragt sind"

2. Mann mit Kurzjacke und eher altmodischer Weste

3. "Ein Sekretaer von einem Gesanden in Regensburg 1800", noch ind er Tracht des 18. Jhdts. (inkl. Perücke). Diese Kleidung blieb Hofkleidung bis in die 1820er Jahre.

4. "Fetter Musikant", eine von einer ganzen Reihe von abgebildeten Musikern, mit Blas- oder Streichinstrumenten

5. älterer Mann mit Kurzjacke, Schürze, Pelzmütze und langstieliger Pfeiffe

6. Mann mit Rock und Weste aus dem Ende des 18. Jhdts., aber mit einem weiten Zylinder, wie er im 19. Jhdt Mode wurde

7. "Zikeiner von Ao 1790"

8. "Carl Anselm Fürst von Thurn und Taxis"

 

Quellen

  • Sammelband mit Leonhard Bleyers Zeichungen. Hist. Museum Regensburg, Sig.: G 1931 / 122
  • Wolfgang Schmidt und Jürgen Kraus, Die Regensburger Bilderhandschrift, 1. Einführung und Überblick. Zeitschrift für Heereskunde 353 (1991), S. 1-4.
  • Wolfgang Burgdorf, Ein Weltbild verliert seine Welt: Der Untergang des Alten Reiches und die Generation 1806, 2008, S. 67.