Ein kurzer bebilderter Bericht - oder besser gesagt Teaser - von/ für die diesjährige Bayerische Landesausstellung im Ingolstädter Schloß (a.k.a. Bayerisches Armeemuseum).

 Vor einigen Wochen haben wir uns die diesjährige Bay. Landesausstellung "Napoleon n Bayern" im Gebäude des Bayerischen Armeemuseums in Ingolstadt angeschaut - und waren, auch wegen der Erfahrungen mit vielen Landesausstellungen der letzten Jahre - wirklich begeistert.

Die Ausstellung ist übersichtlich und sehr informativ gestaltet, die Exponate sind gut gewählt und präsentiert und zeigen den Aufstieg Bayerns an der Seite Napoleons vom Kurfürstentum zum Königreich und thematisieren sowohl die Politik, wie auch deren Auswirkungen auf die Bevölkerung, z.B. die immer wieder stattfindenden Einquartierungen von Soldaten bei Zivilpersonen, die Vermessung Bayerns und natürlich den Aufbau der Bayerischen Armee, auch für den Rußlandfeldzug 1812, der serh eindringlich dargestellt wird.

Neben vielen schönen Exponaten - neben vielen Uniformen fand ich kleine Sachen wie zB die Ohrringe des bay. Königs Max I. Joseph oder Portrait-Miniaturen bayerischen Offiziere sehr spannend - , die alle gut sichtbar präsentiert werden (was gerade uns Darsteller freut), enthält die Ausstellung Schautafeln und kurze Filmchen, die das jeweils Präsentierte untermalen. Und es gibt einen Bereich, der in Zusammenarbeit mit Dr. Marcus Junkelmann entstanden ist, in dem man einige Uniform- und Ausrüstungsteile eines Soldaten aus der Zeit der Napoleonischen Kriege anprobieren kann.

Ein schöner Katalog ergänzt das gesamte. Leider sind in diesem die BIlder der jew. Exponate nur klein und nicht im Fließtext, sondern auf gesonderten Seiten zusammengefaßt, was das Lesen & Vergleichen etwas erschwert.

Das Photografieren ohne Blitz ist in der gesamten Ausstellung erlaubt, deshalb hier einige Eindrücke.